3 C
Berlin
Samstag, Januar 29, 2022

Benhadj & Djilali Galerie zeigt Olaf Winkler mit USEFUL OBJECTS am neuen Standort Villa Heike | 13.11.-06.12.2021

Editors’ Choice

Galeristin und Kuratorin Yasmine Benhadj-Djilali zeigt als erste Ausstellung am neuen Standort der Benhadj & Djilali Galerie in der Villa Heike die Ausstellung USEFUL OBJECTS des Künstlers und studierten Architekten Olaf Winkler. Gezeigt werden Objekte, Zeichnungen und Malereien.

Olaf Winkler ist vielleicht der neu entdeckte modernistische Künstler der Gegenwart. Seine Werke sind Erkundungen, Kämpfe um Akzeptanz und Verweigerung, die auf die prägendsten Phasen des 20. Jahrhunderts anspielen. Sie tun dies jedoch nie im wörtlichen Sinne, sondern durch Transformationen, die sie in der Gegenwart verankern. Winklers Arbeiten sind abstrakt und figurativ zugleich. Sie gehen eher von Erinnerungen aus, an Stadt, an Landschaft, Bewegungen, die nicht zwischen dem einen oder dem anderen unterscheiden. Alles ist gleichwertig und scheint transformiert wieder auf.

DEEDS NEWS - Courtesy Benhadj Djilali Galerie Olaf Winkler - Useful Objects
Abbildung: UO 1 (useful objects series), undatiert, Marker und Farbe auf Zeitungspapier, ca. 12 x 9 cm.

Die Collagen-Serie Useful Objects hat innerhalb dieses Werks einen eigenen Charakter: Sie schafft keine neuen Bildräume, sondern manipuliert gefundene Bilder, Stockungen, Posen. Parallel zu Malereien und Zeichnungen über Jahre entstanden, bleibt sie damit dichter als jene an Gegenständen und Handlungen. Inwieweit die Erscheinung der uns umgebenden Welt durch quasi-architektonische Setzungen beschreibbar ist, könnte eines der Themen sein. Dann aber geht es wieder nicht um Objektivität, sondern darum, wie unsere individuelle Wahrnehmung davon abweicht. Die Collagen überdehnen den Abweichungsraum, indem sie in Pressefotos enigmatische Objekte einfügen. Die an modernistische Relikte erinnernden Formen verleihen den sichtbaren Handlungen neuen, vollkommen funktionslosen Sinn.

Der letzte lebende Modernist

Es ist in diesem Sinne Zug der Arbeiten Winklers, dass man sich nie ganz auf sie verlassen kann, weil sich die Verlässlichkeit dessen, worauf sie sich beziehen, längst als fragwürdig herausgestellt hat – ohne ganz getilgt zu sein. In früheren Arbeiten, Installationen, Vorträgen mit Titeln wie „Welt ohne Liebe“, „Io sono il Timpano“, „Teil der Landschaft bereits“, „Ich ein Diagramm“ oder „Die Hüpfburg“ verbindet sich klarsichtige Enttäuschung über das Scheitern der Moderne mit Ironie und der romantischen Hoffnung, dass da doch noch etwas zu gewinnen sei. Gleichzeitig zeichnet, malt und fügt Winkler in aller Ernsthaftigkeit und schafft Werke, die sich diesen kurzatmigen Fragen entziehen.

Yasmine Benhadj-Djilali im Gespräch mit Olaf Winkler (Into)

Die Ausstellung Useful Objects der Galerie Benhadj&Djilali zeigt erstmals nach den gleichnamigen Collagen real produzierte Prototypen, nimmt sie sozusagen aus den zugewiesenen Kontexten wieder heraus. Es entsteht eine heterogene Reihe von Objekten, die sich zwischen Skulptur und Modell, zwischen Vorschlag und autonomer Existenz bewegen. Die Ausstellung führt sie mit groß- und kleinformatigen Malereien und Zeichnungen Winklers zusammen und bringt sie damit, in Form einer offenen Nebeneinanderstellung, in den weiteren Raum ihrer Entstehung zurück.

Olaf Winkler studierte Architektur in Aachen (D) und Wien (AT). Er arbeitet als freier Künstler, Autor und Architekturkritiker und führt durch Bauten und Städte. Frühe, architektonisch-konzeptuell ausgerichtete Arbeiten erforschten räumliche oder abstraktere Beziehungen des Zusammenlebens durch Modelle, Texte und Skizzen. In den letzten Jahren sind klein- und großformatige Malereien, Zeichnungen und Collagen in den Vordergrund getreten, die die genuine Erkundung der Linie und Farbsetzung mit der Transformation von Alltagswahrnehmungen und zuweilen der Integration vorgefundener Bilder und Typografien verbinden. Begriffe wie Zeichnung, Linie, Erinnerung, Realismus und die Wiedereinbindung architektonischer sowie physischer Aspekte in diese Arbeiten sind einige der Themen.

Winkler ist Gründungsmitglied des Künstlerkollektivs Level Five in Brüssel.

Die Ausstellung wird unterstützt von StiftungKunstfonds | NeustartKultur

WAS?

Solo Show Olaf Winkler – USEFUL OBJECTS

WANN?

Eröffnung: Samstag, 13. November 2021, 18:00 – 21:30 Uhr, Ansprache 19:00 Uhr

Finissage: Montag, 6. Dezember 2021, 18:00 – 21:30 Uhr (aufgrund der pandemischen Lage)

Laufzeit: Samstag, 13. November – Montag, 6. Dezember 2021

Öffnungszeiten: Do-Sa 14:00 – 18:00 Uhr

WO?

Benhadj & Djilali Galerie, @Villa Heike, Freienwalder Straße 17
13055 Berlin-Hohenschönhausen

KONTAKT

Yasmine Benhadj-Djilali, galerie@benhadjdjilali.de, Tel +49 163 1654275

www.villaheike.org

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisement -spot_img

Latest article