3.5 C
Berlin
Montag, November 28, 2022

Zur Person: Sam Bardaouil + Till Fellrath – Direktoren des Hamburger Bahnhof

Editors’ Choice

Sam Bardaouil und Till Fellrath sind seit Januar 2022 Direktoren des Hamburger Bahnhof – Museum für zeitgenössische Kunst – Berlin und Gründer der multidisziplinären, kuratorischen Plattform artReoriented, die sie 2009 in New York und München ins Leben gerufen haben. Sie sind Kuratoren der 16. Lyon Biennale 2022 und des Französischen Pavillons auf der Biennale Venedig in 2022. Von 2017 bis 2021 waren sie Assoziierte Kuratoren am Gropius Bau in Berlin.

Abb. oben: Till Fellrath und Sam Bardaouil, Direktoren des Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, 2022 © Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

Bardaouil und Fellrath haben gemeinsam in den letzten 12 Jahren mit über 70 Institutionen weltweit zusammengearbeitet und Ausstellungen in führenden internationalen Museen kuratiert, darunter das Centre Pompidou in Paris, die Villa Empain in Brüssel, die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf, Tate Liverpool, ARTER in Istanbul, Gwangju und Busan Museum of Art in Südkorea, Saradar Collection in Beirut, Mathaf: Arab Museum of Modern Art in Doha, SCAD Art Museum in Savannah, Moderna Museet in Stockholm und Reina Sofia in Madrid. 2016 waren sie kuratorische Attachés für die Sydney Biennale. 2013 kuratierten sie den libanesischen Pavillon der Biennale in Venedig und 2019 der Vereinigten Arabischen Emirate. Von 2016 bis 2020 leiteten sie als Vorsitzende die Montblanc Kulturstiftung in Hamburg.


In diesem Video sprechen Sam Bardaouil und Till Fellrath über die innovative Kunstszene in Abu Dhabi und die Bemühungen der Region, junge Künstler zu unterstützen und ihnen zahlreiche Möglichkeiten zu bieten, ihre Arbeit zu entwickeln und zu verbessern. (07.10.2021)


Bardaouil und Fellrath gründeten artReoriented, um traditionelle Modelle kulturellen Engagements zu überdenken. Ihre Arbeit konzentriert sich auf die Inklusivität künstlerischer und institutioneller Praktiken sowie auf einen revisionistischen Ansatz zur Kunstgeschichte. Ihre kuratorischen Projekte sind dabei sowohl in der zeitgenössischen globalen Kunst als auch im Bereich der klassischen Moderne verwurzelt. Sie hatten Lehraufträge unter anderem an der Tisch School of the Arts der New York University (2008 – 2010), und der Shanghai Academy of Fine Arts (2019). Ihre unterschiedlichen kulturellen und akademischen Hintergründe bereichern ihr kollaboratives Modell. Bardaouil, geboren im Libanon, hat in Kunstgeschichte promoviert an der LMU in München und einen Master Abschluss Theaterpraxis an der Central School of Speech and Drama in London. Fellrath, geboren in Deutschland, hat zwei Master-Abschlüsse in Wirtschafts- und Politikwissenschaften an der Universität St. Gallen und der London School of Economics und ist seit 2021 Professor für Designbezogene Wissenschaften an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg.

Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
Invalidenstraße 50/51, 10557 Berlin-Mitte

Di, Mi, Fr 10 – 18 Uhr, Do 10 – 20 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr

Zu den aktuellen Ausstellungen

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article