11.8 C
Berlin
Sonntag, September 25, 2022

Performing Arts Festival Berlin 2022 | 24.05.-29.05.2022

Editors’ Choice

Unter dem Motto ZUSAMMEN zeigt die siebte Ausgabe des Performing Arts Festival Berlin (PAF) vom 24. bis 29. Mai 2022 die Vielfalt der darstellenden Künste Berlins. Das Festival mit rund 50 Produktionen aus verschiedenen Genres ermöglicht den Blick auf einen repräsentativen Querschnitt der Freien Szene. Das Programm der Szene, das Herzstück des Festivals, findet in Zusammenarbeit mit zahlreichen Spielorten, Bühnen sowie Künstler:innen statt, die den öffentlichen Raum bespielen. Mit dabei sind She She Pop, FRZNTE, Costa Compagnie, RECLAIM Kollektiv, Novoflot, das Ensemble Mosaik u.v.a.

Abb. oben: Cie AGORA, Antigone Exp Nr.2

Von Performance, Tanz und Sprechtheater, zeitgenössischem Zirkus und Kinder- und Jugendtheater, bis hin zu gemeinsamen Spaziergängen und einem Vermittlungsprogramm, bietet das jährlich vom LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin e.V. – veranstaltete Festival innerhalb von sechs Tagen ein abwechslungsreiches Programm für eine breite Öffentlichkeit. Spielorte sind sowohl etablierte Bühnen der Freien Szene wie das HAU Hebbel am Ufer und das Ballhaus Ost, als auch Zirkuszelte, Kirchen und Clubs im gesamten Stadtraum.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Louisa Boeszoermeny - hysical prospects
Louisa Boeszoermeny, Physical prospects

Veranstaltungen an öffentlichen Orten laden zu Begegnungen und zur Neu-Erkundung Berlins ein. Digitale und hybride Formate ergänzen das Bühnenprogramm, das nach zwei digitalen Ausgaben wieder vor einem Live-Publikum stattfindet.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Dieter Hartwig - Singing Machine
Dieter Hartwig, Singing Machine

Im Programm der Szene berücksichtigt werden dieses Jahr nur Wiederaufnahmen seit 2019, um ein breites Spektrum analoger und digitaler Arbeiten zeigen zu können und vermehrt Produktionen einen Raum zu geben, die während der Pandemie nicht gespielt werden konnten. So bringt das Festival Akteur:innen, Orte und das Publikum wieder ZUSAMMEN – für eine größere Sichtbarkeit und Vermittlung der künstlerischen Vielfalt und Diversität. Die Produktionen beschäftigen sich unter anderem mit Erfahrungsräumen zwischen Zusammengehörigkeit und Ausgrenzung, Inklusion und Diskriminierung, die Rolle von Körpern im digitalen Zeitalter, (weibliche) Alterungsprozesse und ihre gesellschaftliche Bedeutung, Queerfeminismus und zeitgenössische performative Widerstandsformen.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Eunae Anna - Jo halt
Eunae Anna Jo, Halt

Mit dem Programm Introducing… bietet das Festival Newcomer:innen der Berliner Freien Szene eine Plattform. Gemeinsam mit den kooperierenden Produktionshäusern Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin werden vier ausgewählte Produktionen präsentiert und die Nachwuchs-Künstler:innen mit Vernetzungs- und Beratungsangeboten bei ihrer Arbeit begleitet.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Marketa Bendova - Automine
Marketa Bendova, Automine

Die erste Live-Edition des PAF seit zwei Jahren wird mit einem besonderen Opening am 24. Mai und dem Closing am 29. Mai an Berliner Club- und Kunstorten mit musikalischem und performativem Programm in Kooperation mit zahlreichen Künstler:innen gefeiert. Das Closing versammelt in diesem Jahr erstmalig mehrere durch das Festivalteam kuratierte Kurzperformances von Künstler:innen und Kollektiven. Daneben wird das wandernde Festivalzentrum von Mittwoch bis Samstag an vier verschiedenen Veranstaltungs- und Produktionsorten der Berliner Szene zu Gast sein. Bei den vielfältigen Workshop-, Netzwerk- und Vermittlungsangeboten zu verschiedenen Perspektiven auf das Thema ZUSAMMEN und an der abendlichen Festivalbar sind Szene und Berliner Publikum herzlich willkommen. Am Tag der offenen Bühnen am 28. Mai öffnen zahlreiche der am Festival beteiligten Spielstätten ihre Häuser und bieten dem Publikum einen Blick hinter die Kulissen. Das PAF Radio und der PAF Blog komplettieren das Programm und berichten täglich über Erlebnisse beim Festival.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Rene Loffler - A HUMAN RACE
Rene Loffler, A HUMAN RACE

Darüber hinaus gibt der IETM Campus einer Gruppe internationaler Nachwuchskünstler:innen und Produzent:innen die Möglichkeit, die Berliner Freie Szene kennenzulernen. Auch die FESTIVALFRIENDS werden wieder beim PAF zu Gast sein. Der Verbund ist ein Zusammenschluss von insgesamt sieben regionalen Festivals der freien darstellenden Künste. Ziel ist es, Wissen und Erfahrungswerte zu teilen und den Auf- und Ausbau von Festivalstrukturen zu stärken. Dabei ist ein zentrales Anliegen, Künstler:innen und ihre Positionen über ihren lokalen Wirkungskreis hinaus in neue Regionen und Kontexte zu bringen.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and PAF - Falko Siewert - Wir sind so frei
Falko Siewert, Wir sind so frei

Vollständiges Programm auf www.performingarts-festival.de

WANN?

Dienstag, 24. Mai bis Sonntag, 29. Mai 2022

WO?

In ganz Berlin

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article