25.6 C
Berlin
Donnerstag, Juli 18, 2024

Elodie Seguin: Look Loop – PEAC Museum | 15.09.2024-16.02.2025

Editors’ Choice

Das PEAC Museum präsentiert vom 15. September 2024 an die erste umfassende institutionelle Einzelausstellung der französischen Künstlerin Elodie Seguin (*1984 in Paris, lebt und arbeitet dort) in Deutschland. Unter dem Titel Elodie Seguin. Look Loop wird das vielseitige und gattungsübergreifende Werk der Künstlerin präsentiert. Seguins künstlerische Praxis spielt mit dem Vokabular der abstrakten Malerei und der Skulptur, ohne sich dem einen oder anderen Genre zuordnen zu lassen. In ihren abstrakt-geometrischen Wandarbeiten, Reliefs, Objekten und (immersiven) Rauminstallationen erprobt Seguin das Zusammenspiel von Farben, die räumliche Wirkung von Kontrasten sowie die Wirkung von Licht und Transparenz. Die Künstlerin differenziert systematisch zwischen dem Verhältnis von Form und Farbe und verändert das Erscheinungsbild der Farben durch deren Überlagerung.

Abb. oben: Elodie Seguin, present and represent – Emptiness as a motif and as a means, 2021. Courtesy Galerie Jocelyn Wolff. Foto: François Doury

Elodie Seguin schafft für das PEAC Museum einen einzigartigen Ausstellungsparcours, der die gesamte Ausstellungsfläche umfasst und jeden Raum in eine neue Arbeit verwandelt. Die Künstlerin bezieht sich in ihren Arbeiten direkt auf die architektonischen Eigenschaften und Gegebenheiten der Ausstellungsräume. Mit Elodie Seguin. Look Loop zeigt das PEAC Museum erstmals in seiner Geschichte eine Ausstellung, die ausschließlich vor Ort entstehen wird.

ÜBER ELODIE SEGUIN

Elodie Seguin studierte von 2004 bis 2007 an der Villa Arson in Nizza und von 2007 bis 2009 an der Beaux-Arts de Paris. Sie wurde bereits mit verschiedenen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, darunter Casa de Velazquez, Madrid, (ES), 2023; Fondazione MAAC, Calassetta, (IT), 2022; Interface & Adhex Technology, (FR), 2021-2022; Lafayette Anticipations, Paris, (FR), 2014; MACRO Roma, (IT), 2012; Cité Internationale des Arts in Paris, (FR), 2011-2013.

DEEDS-NEWS-PEAC-musem-Seguin-Bernhard-Strauss.jpg

PEAC Museum, Freiburg, Aussenansicht copyrights PEAC, Foto Bernhard Strauss

ÜBER DAS PEAC MUSEUM

Das PEAC Museum ist ein Ausstellungsort für moderne und zeitgenössische Kunst mit regelmäßig wechselnden Ausstellungen. Das Museum befindet sich in Freiburg auf dem Gelände des von der Familie Ege in dritter Generation geführten Unternehmens Alexander Bürkle. Die im Jahr 2004 unter der Bezeichnung „Kunstraum Alexander Bürkle“ eröffneten Ausstellungsräume erstrecken sich über rund 1.000 Quadratmeter. 2019 wurde der ehemalige Kunstraum in PEAC Museum umbenannt.

ÜBER DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG

Noch bis zum 21. Juli zeigt das PEAC Museum anlässlich seines 20jährigen Bestehen die Jubiläumsausstellung Zwischen weißen Wänden… | 20 Jahre PEAC Museum – eine Ausstellung in zwei Akten. Die Ausstellung erzählt die Geschichte einer Sammlung: Sie zeichnet die Entwicklungslinien von der Leidenschaft eines Einzelnen bis hin zu einem Museum als offenem und lebendigen Ort für alle nach. Neben der Sammlung werden in der Ausstellung die Arbeiten der diesjährigen Preisträgerin des Paul Ege Kunstpreises, Kelly Tissot, präsentiert. 

Die Ausstellung wird kuratiert von Lea Altner, die im Februar 2023 mit Eveline Weber (zurzeit in Elternzeit) als Doppelspitze die Leitung des PEAC Museums übernommen hat.

WANN?

Ausstellungsdaten: Sonntag, 15. September 2024 – Sonntag, 16. Februar 2025

Eröffnung: Sonntag, 15. September 2024, 11.00 Uhr

öffnungszeiten: Dienstag – Freitag, 11 – 17 Uhr; Sonntag und Feiertage, 11 – 17 Uhr

WO?

PEAC Museum 
Robert-Bunsen-Straße 5 (Beschilderung folgen),
79108 Freiburg im Breisgau

KOSTET?

Der Eintritt ist frei.

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article

Thomas Hoepker 1936-2024