1.4 C
Berlin
Freitag, Dezember 2, 2022

Die Welt zerfällt – und wir sind mittendrin: Immersive Installation im CLB | 04.11.-06.11.2022

Editors’ Choice

Wie wäre es, als Zuschauer selbst Teil einer Theaterinszenierung zu sein? Bei der man das Bühnenbild durchstreifen, Text- und Klanglandschaften ganz individuell erleben kann? Möglich macht dies das Künstlerkollektiv CyberRäuber, vom 4.-6. November mit ihrem Theater der virtuellen Realität zu Gast im CLB Berlin am Moritzplatz. Den Auftakt der Installation bildet ein Konzert mit dem israelischen Komponisten Micha Kaplan.

Abb. oben: Abbildung © CyberRäuber

“Things fall apart; the centre cannot hold; Mere anarchy is loosed upon the world”: Mit diesen Zeilen bezeugte William Butler Yeats in seinem Gedicht The Second Coming im Jahr 1919 seine Wahrnehmung der Welt. Der erste Weltkrieg war gerade vorbei, die Spanische Grippe wütete weltweit. Der Dichter beschreibt den Kollaps der Zivilisation außerordentlich lebhaft und als düstere Vision.

Eben jenes Gedicht wählte das Künstlerkollektiv CyberRäuber, das sich mit wegweisenden Arbeiten in Virtueller Realität und Künstlicher Intelligenz in den Darstellenden Künsten einen Namen gemacht hat, im Jahr 2021 als inhaltliche Grundlage ihrer Internet-Oper “Things fall apart”. Gemeinsam mit dem Komponisten Micha Kaplan, 3 Musiker*innen und 2 Schulklassen in Deutschland und Irland, inszenierten die CyberRäuber eine Oper im digitalen Raum. Live gestreamt wurde die Oper ein einziges Mal, und zwar über die Website des Festspielhauses Baden-Baden im April 2021. Inmitten einer erneuten Pandemie erlebte der Text von Yeats eine Reinterpretation, die sich folgende Fragen stellte: Was hält uns zusammen, welchen Anteil tragen wir individuell am Stand der Dinge, welche Lichtgestalten machen alles wieder gut?

Die Installation im CLB Berlin ist nun die Weiterentwicklung dieses Projektes.

Inspiriert von diesem überzeitlichen Text und exklusiv für diese Arbeit hat der israelische Komponist Micha Kaplan Musik geschrieben, die – in dieser Form zum ersten Mal – sowohl als Live-Konzert, als auch im Rahmen einer innovativen Mixed-Reality-Installation in Szene gesetzt wird. In der Erweiterung und Verwandlung des realen Raumes durch die Kombination von Künstlicher Intelligenz und VR-Brillen, durchstreifen die BesucherInnen eine Computer-generierte Bild-, Ton- und Textlandschaft und erschaffen dadurch selbst eine neue Perspektive auf dieses Stück Weltliteratur.

Die CyberRäuber gehen in dieser Arbeit wieder einmal neue Wege: sie erschaffen gemeinsam mit leistungsfähigen Neuronalen Netzen einen virtuellen, dreidimensionalen Raum im realen Raum, eine temporäre, rhizomatische Skulptur im CLB, die BesucherInnen gemeinsam erleben und gestalten.

DEEDS NEWS - courtesy of CLB Berlin - CyberRäuber Björn Lengers und Marcel Karnapke
CyberRäuber Björn Lengers und Marcel Karnapke

Marcel Karnapke und Björn Lengers bilden seit 2016 das Künstlerkollektiv „CyberRäuber – Theater der virtuellen Realität“. Sie verbinden Theater mit dem virtuellen Raum, bringen – oft gemeinsam mit anderen KünstlerInnen – digitale und virtuelle Welten ins Theater und das Theater auf virtuelle Bühnen. Sie erforschen neuartige Erzählmöglichkeiten und experimentieren mit Laserscans kompletter Bühnenbilder, dreidimensionalen Aufzeichnungen von SchauspielerInnen, Echtzeit-Bühnenbildern, mobilen Applikationen auf der Bühne sowie mit künstlicher Intelligenz. (Quelle: https://www.deutschestheater.de/ensemble/cyberraeuber/)

Micha Kaplan ist ein israelischer Komponist, Band leader, Bassist und Produzent. Der Musiker wurde 1975 in Tel Aviv geboren und arbeitete ab den 90ern als Bassist in der alternativen Rock-Szene in Tel Aviv. Im Jahr 2000 zog Micha Kaplan nach Berlin um und begann sein Kontrabass-Studium an der Universität der Künste bei Prof. R. Zepperitz. Von 2000-2002 war er Mitglied des West-Eastern Divan Orchestra unter der Leitung des gefeierten Dirigenten und Pianisten Daniel Barenboim. Seit 2005 arbeitet Micha Kaplan in diversen musikalischen Richtungen und Projekten als Bassist, Komponist oder Produzent u.a. mit Esther Ofarim, „NETANYA“ „Ofrin“, „Mari Mana“ und „Planningtorock“. Seit 2010 komponiert und performt er für das Theater, u.a. Berliner Volksbühne, DT Berlin, Gorki, Schauspiel Stuttgart, Theater Neumarkt Zürich, Teatr Powszechny Warsaw, Hau Berlin.

Team
CyberRäuber (Marcel Karnapke, Björn Lengers) – Künstlerische Leitung, VR-Konzept und Umsetzung, Fassung, Video
Micha Kaplan – Komposition, Musikalische Leitung
Dana Marbach – Sopran
Merav Goldman – Horn
Tom Kellner – Cello

Termine & Tickets
04.11.22 um 20.30 Uhr: Live-Konzert mit Micha Kaplan.
04.11.-06.11.22 VR Experiences für 8 Personen, ca. 25 Minuten, Sprache: Englisch.
Tickets für 8,- Euro pro Slot online über Eventbrite oder per Email an: kontakt@clb-berlin.de

Fr. 04.11.22: 15.00-15.45 | 15.45-16.30 | 16.30-17.15 | 17.15-18.00 | 18.00-18.45 | 18.45-19.30 | 19.30-20.15 | Pause | 21.00 Live-Konzert & Bar.

Sa. 05.11.22: 15.00-15.45 | 15.45-16.30 | 16.30-17.15 | 17.15-18.00 | 18.00-18.45 | 18.45-19.30 | 19.30-20.15 | 20.15-21.00 | 21.00-21.45.

So. 06.11.22: 15.00-15.45 | 15.45-16.30 | 16.30-17.15 | 17.15-18.00 | 18.00-18.45 | 18.45-19.30 | 19.30-20.15 | 20.15-21.00.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

WO?

CLB
Prinzenstraße 84.2 Eingang über
Oranienstraße, 10969 Berlin

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article