1.4 C
Berlin
Freitag, Dezember 2, 2022

THE FAIREST 01: Open Your Eyes Again | 13.09-18.09.2022

Editors’ Choice

THE FAIREST (TF) ist eine neuartige öffentliche Plattform, die von den Kuratorinnen Eleonora Sutter und Georgie Pope gegründet wurde, um jungen, aufstrebenden oder unabhängigen Künstler*innen und Kreativen Sichtbarkeit auf dem Kunstmarkt zu geben. TF bietet einer Vielzahl von relevanten, dringlichen und experimentellen Praktiken ein Forum und präsentiert Künstler*innen ohne Galerievertretung, die oft keinen Zugang zu Kunstmessen und Sammler*innen haben.

Abb. oben: Courtesy The fairest 01

TF richtet sich an ein breites Publikum innerhalb und jenseits der Kunstwelt. TF steht für eine aufregende, originelle Auswahl von Künstler*innen und ist eine Messe, die nach den zentralen Wertvorstellungen und Visionen der Gründerinnen arbeitet. Dazu gehört, neue Publikumsgruppen für Kunst anzusprechen, neue Vorstellungen vom „Kunstsammeln“ zu entwickeln und vielfältige Formen der Auseinandersetzung mit Kunst zu fördern, aber auch etablierten Sammler*innen frische Impulse zu geben.

Im Vorfeld der Messe, die jährlich stattfindet, kooperiert THE FAIREST international mit verschiedenen Räumen und Städten und realisierte bislang fünf kleinere „Teaser“-Events, um Künstler*innen vorzustellen, die an der Messe teilnehmen. Auf der Messe werden die Kunstwerke nicht als einzelne Objekte in Kojen gezeigt, sondern als Teil einer kuratierten Gruppenausstellung in einem lebendigen, immersiven Setting präsentiert. Dies wird den Bedeutungen der Werke gerecht, fördert Dialoge und schließt Sound, Partizipation, Performances und Diskussionen ein. Neben dem Hauptevent finden online und offline Aktivitäten statt, die Möglichkeiten zum Austausch bieten und unterschiedliche Formate umfassen. THE FAIREST hinterfragt heteronormative, von weißen Männern dominierte Strukturen. Die grundlegende Mission von TF ist, ein nachhaltiges, an der Community orientiertes System zu schaffen.

THE FAIREST 01 – 60 Künstler*innen – 1.010.000 FOLLOWER

Ahmet Öğüt, Alicja Wysocka, Álvaro Guilherme, Anatomie Fleur, Anne de Vries, APPARATUS 22, Bastian Gehbauer, Benjamin Lallier, Billy Bultheel, Caleb Jamel Brown, Christian Thomsen (Fjorsk), Christophe de Rohan Chabot, Cibelle Cavalli Bastos, Coco Magnusson, Collo Awata & Vivien Hoffmann, Constantin Hartenstein, Cosima zu Knyphausen & Craig Stewart, Fashion, Gabriel Possamai, Gabriela Guarnizo, Hannah Hallermann / HAHA, Hannah Rose Stewart, Hannah Sophie Dunkelberg, Irene Ferndández Arcas, Jonas Wendelin, Jordan/Martin Hell, Julian-Jakob Kneer, Julie Monot, Katharina Ruhm, Kianí del Valle, Lauryn Youden, Lito Kattou, Lou de Bètoly, Lukas Städler, Lukas Stöver, Malte Bartsch, Manutcher Milani, Mary-Audrey Ramirez, Mathilde Agius, Mauro Ventura, Mikołaj Sobczak, Miriam Kongstad, Monilola Olayemi Ilupeju, Nahir Francis, Nicholas Grafia, Niclas Riepshoff, Nicolas Maxim Endlicher, Nik Kosmas, OMSK Social Club, Pandora Graessl, Paul Ferens, REIF, Ryo Koike, Sally von Rosen, Sarah Bernauer, Spyros Rennt, Sunny Pfalzer, Thomias Ludovic Radin, Tra My Nguyen, Victor Payares, Yasmin Bassir, Zuzanna Czebatul.⁠

Performative Interventions

Antonio Onio; Irene Ferndández Arcas; KDV DANCE ENSEMBLE by Kianí del Valle; Mauro Ventura; Miriam Kongstad and Alexander Holm; Nahir Francis; REIF with Steev Lemercier; Sunny Pfalzer with Slim Soledad & Lau Lukkarila; Thomias Ludovic Radin with Stephane Moun & Thomas Horeczko⁠

Wann:

Ausstellungsdaten:
Dienstag, 13 September – Sonntag, 18 September

KOSTET?
5€ (Nur Messe), 10€ (Messe + Performance)

WO?
Kühlhaus Berlin, Luckenwalder Str. 3 10963 Berlin

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article