10.5 C
Berlin
Montag, März 4, 2024

KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst zeigt CHOM5KY vs CHOMSKY: A playful conversation on AI | 04.11.-20.11.2022

Editors’ Choice

Künstliche Intelligenz ist allgegenwärtig: von Bildbearbeitungsprogrammen im Smartphone bis hin zu selbstparkenden Autos und virtuellen Assistent*innen in der Küche. Der Versuch, menschliches Lernen und Denken auf den Computer zu übertragen und ihm Intelligenz zu verleihen, ist ein prominentes Phänomen unserer Zeit. Aber was genau ist KI? Dieser Frage geht ab 4. November 2022 ein von Sandra Rodriguez entwickeltes Ausstellungsprojekt im KINDL Zentrum für zeitgenössische Kunst nach.

Abb. oben: Digital rendering, VR-Anwedung NFB SCHENELLE BUNTE BILDER

CHOM5KY vs CHOMSKY: A playful conversation on AI, entwickelt von Sandra Rodriguez, ist nicht so sehr ein Ausstellungsprojekt: mehr eine fesselnde, von den Besucher*innen gemeinsam erlebte Virtual-Reality-Erfahrung, die dazu einlädt, die Versprechen, Möglichkeiten, aber auch Hindernisse, Tücken und Gefahren von KI zu erkunden und die Automatisierung intelligenten menschlichen Verhaltens kritisch zu hinterfragen.

Im November 2022 feiert die deutsch-kanadische Koproduktion CHOM5KY vs CHOMSKY Premiere in Berlin. Wenn künstliche Intelligenz als zwangsläufige und notwendige Technik der Gegenwart und Zukunft gepriesen wird, sollte man sich fragen: Was erhoffen wir uns von ihr? Und welchen Preis sind wir bereit, dafür zu bezahlen?

DEEDS NEWS ZAK CHOM5KY vs CHOMSKY NFB SCHENELLE BUNTE BILDER 3
Digital rendering, VR-Anwedung NFB SCHENELLE BUNTE BILDER

Durch verschiedene Spielformen zeigt CHOM5KY vs CHOMSKY die Grenzen und Möglichkeiten des maschinellen Lernens auf und stellt gleichzeitig die menschliche Fähigkeit zu Kreativität, Forschung und Zusammenarbeit heraus. Die Frage nach der Singularität menschlicher Kreativität ist hier von zentraler Bedeutung. Sie gehört zu den interessantesten und kontroversesten Diskussionspunkten im Kontext von KI. Die Erfahrung in der Erforschung menschlichen Denkens zeigt, wie wenig wir über den menschlichen Verstand wissen – so stellt sich eine ganz dringliche, essenzielle Frage: Was genau versuchen wir in der KI nachzubilden?

Die Besucher*innen betreten die Welt der KI mit VR-Headsets. CHOM5KY begrüßt sie sogleich– eine künstliche Entität, die von den zahlreichen digitalen Spuren von Noam Chomsky inspiriert ist und aus ihnen generiert wurde. Noam Chomsky, 1928 in Philadelphia geboren, emeritierter Professor für Linguistik am MIT, ist einer der weltweit bekanntesten, kritischen Intellektuellen.

DEEDS NEWS ZAK CHOM5KY vs CHOMSKY NFB SCHENELLE BUNTE BILDER 2
Digital rendering, VR-Anwedung NFB SCHENELLE BUNTE BILDER

CHOM5KY ist in dem virtuellen Erlebnisraum CHOM5KY vs CHOMSKY ein Freund und Wegweiser, der dazu einlädt, einen Blick hinter die Oberfläche von maschinellem Lernen zu werfen und zu verstehen, wie sich künstliche Intelligenz mit dem menschlichen Leben überschneidet.

Dafür treten die Besucher*innen in einen Dialog mit der KI CHOM5KY, können Fragen stellen und lernen die Bedeutung von Daten als Basis für KI und die Funktionsweise von Algorithmen kennen. Darüber hinaus interagieren sie mit anderen Besucher*innen und stellen sich die gar nicht so einfach zu beantwortende Frage, ob ihr Gegenüber nun eine KI oder eine „echte“ Person ist

Warum Noam Chomsky? Chomsky ist Philosoph, Sozialkritiker, Historiker und politischer Aktivist, am besten bekannt für seine Arbeiten in der Linguistik und der Kognitionswissenschaft–der Erforschung des Verstandes und des menschlichen Denkens. Als einer der bedeutendsten lebenden Intellektuellen hat er eine Flut an Daten hinterlassen, die ausreicht, ein KI-System auf der Grundlage seines Vermächtnisses zu entwickeln. Chomsky selbst steht den Versprechungen der KI skeptisch gegenüber. Deshalb ist er der geeignete Begleiter, die Besucher*innen zu ermutigen, alles zu hinterfragen, was sie sehen – und damit zur Entmystifizierung von KI beizutragen.

CHOM5KY vs CHOMSKY wurde von Sandra Rodriguez (Kanada/Québec), Ph.D., Regisseurin, Produzentin und Soziologin für neue Medientechnologie entwickelt. Rodriguez ist Wissenschaftlerin und Dozentin am Massachusetts Institute of Technology (MIT), wo sie „Hacking XR“, die erste offizielle Klasse des MIT für immersive Mediengestaltung leitet.

Über das NFB
Das National Film Board of Canada (NFB) ist eines der weltweit führenden Zentren für digitale Inhalte und schafft bahnbrechende interaktive Dokumentar- und Animationsfilme, mobile Inhalte, Installationen und Erlebnisse. Die interaktiven Produktionen und digitalen Plattformen des NFB haben über 100 Preise gewonnen, darunter 21 Webby Awards.

DEEDS NEWS ZAK CHOM5KY vs CHOMSKY NFB SCHENELLE BUNTE BILDER
Digital rendering, VR-Anwedung NFB SCHENELLE BUNTE BILDER

Über SCHNELLE BUNTE BILDER
SCHNELLE BUNTE BILDER ist ein 2012 gegründetes interdisziplinäres Studio, das sich auf Animation und Medienszenografie spezialisiert hat. Technisch und gestalterisch auf der Höhe der Zeit, schlägt unser Herz für Kunst, Kultur und Wissenschaft. Wir entwickeln maßgeschneiderte Produktionen für Ausstellungen und Events. Gemeinsam mit Kurator*innen entwickeln wir innovative Exponate und digitale Kommunikationsstrategien für Museen und Veranstaltungen.

Begleitveranstaltung mit Science Notes zu Künstlicher Intelligenz: 9. November, 20 Uhr, der Eintritt ist frei. u.a. mit Sandra Rodriguez (Kanada/Québec), Wissenschaftlerin und Dozentin am Massachusetts Institute of Technology (MIT), Art Director von CHOM5KY vs CHOMSKY

WANN?

Ausstellungsdaten: Freitag, 4. November bis Sonntag, 20. November 2022

KOSTET?
12 €

WO?
KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst
Am Sudhaus 3
12053 Berlin-Neukölln

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article