1.4 C
Berlin
Freitag, Dezember 2, 2022

ÜBERSCHAU #06 FIGURATIV: Figürliches aus Malerei, Skulptur und Fotografie im CSR Contemporary Show Room | 15.11.-03.12.2022

Editors’ Choice

Mit Kunstwerken von u.a. Solveig K. Bolduan, Christian Brox, Rómulo Celdrán, Sabina Grzimek, Oz JohnBeate M. Kircherer, Oskar Manigk und Paul Reimert setzt ÜBERSCHAU #06 die Ausstellungsreihe im CONTEMPORARY SHOW ROOM (CSR) fort. Der nunmehr sechste Teil der Übersichtsausstellung zeigt Arbeiten von 16 Künstler:innen aus sieben Ländern in der Friedrichstraße. Präsentiert werden figürliche Arbeiten aus den Genres der zeitgenössischen Malerei, Skulptur, Fotografie und Mixed Media. ÜBERSCHAU #06 eröffnet mit einer öffentlichen Vernissage am Freitag, 18.11.2022 von 19 bis 22 Uhr. Am Freitag, 25.11. findet ab 19 Uhr eine öffentliche Midissage statt.

Abb. oben: Ausstellungsansicht ÜBERSCHAU #06, Romulo Celdran (vertreten durch BBA Gallery) Foto: ART@Berlin

ÜBERSCHAU #06 stellt das Figurative in den Mittelpunkt. Die Besucher*innen werden Arbeiten begegnen, die vor allem Menschen zeigen, aber auch manch Tierchen oder Pflanze. Sie erscheinen fotografiert, gemalt, gezeichnet oder als Skulptur gebildet. Eines der Highlights der Ausstellung ist das zeitgenössische Mosaik des niederländischen Künstlers Paul Reimert, das aus hunderten Scherben und winzigen Porzellan-Sammeltierchen besteht, die kunstvoll zu einer lebensgroßen Frau zusammengefügt worden sind. Beeindruckend sind auch die perfekten, fotorealistischen Ölmalereien des spanischen Künstlers Romulo Celdran, die Personen verschiedenen Alters versunken in ihre Smartphones zeigen. Die pointierte Lichtgestaltung in den Arbeiten, die das Gesicht gleichsam aus der Dunkelheit heraus modelliert, erinnert an alte holländische Meister. Die in Berlin lebende Künstlerin Inge H. Schmidt trieben Neugierde und Sehnsucht in die Ferne – nach Tuva, Burjatien, durch Sibirien, Tadschikistan und Xinjiang. Auch wenn es ihr manchmal erschien, sie sei am Ende der Welt angelangt, erkannte sie, dass es doch immer die Begegnung mit Menschen war, die sie am meisten berührte. Ihre Gesichter, so sagt sie, sind für die Künstlerin unerschöpfliche Quelle der Inspiration. “Hinter jedem Kopf, den ich male, steht ein Geschichte. Ich kann nicht aufhören, sie zu „erzählen“”.

“Hinter jedem Kopf, den ich male, steht ein Geschichte. Ich kann nicht aufhören, sie zu „erzählen“”. 

Inge H. Schmidt

Teilnehmende Künstler:innen ÜBERSCHAU #06 FIGURATIV: Solveig K. Bolduan (*1958 Pritzwalk, DE / Skulptur), Christian Brox (*1971, DE / Fotografie), Rómulo Celdrán (*1973, ESP / Malerei, Skulptur), Daniel & Geo Fuchs (*1966 & *1969 / Fotografie), Sabina Grzimek (*1942 Rom, ITA / Malerei) Oz John (*1967, CAN / Fotografie), Beate M. Kircherer (*1946 Backnang † 2004 Berlin, DE / Malerei /Zeichnung), Christiane Latendorf (*1968, DE / Malerei), Oskar Manigk (*1934, Berlin, DE / Malerei), Paul Reimert (*1954, Deventer, NLD † 2016 Berlin, DE  / Skulptur), Joanna Rusinek (*1979 Ostroleka, POL / Malerei, Zeichnung), Inge H. Schmidt (*1952 Wiehe/Thüringen, DE, Malerei), Caro Stark (*1961 Stuttgart, DEU / Malerei), Erika Stürmer-Alex (*1938, Wriezen, DE / Skulptur), Xianwei Zhu (*1971 Qingdao, CHN / Malerei)

Das experimentelle Ausstellungsformat im CSR.ART will mehr Offenheit und Begeisterung für zeitgenössische Kunst schaffen und ihre Sichtbarkeit steigern. Von Ende April bis Ende Dezember 2022 präsentiert das vom gemeinnützigen DEEDS.LAB initiierte, temporäre Kunstprojekt wechselnde Ausstellungen im 400 m² großen Ausstellungsraum im QUARTIER 205.

DEEDS NEWS Ueberschau 6 Figurativ - Solveig K Bolduan - Foto ART at Berlin Stephanie Schneider
Solveig K. Bolduan (vertreten durch Galerie mutare), Infantin

ÜBERSCHAU #06 versammelt internationale Kunst von 16 zeitgenössischen Künstler:innen aus Spanien, China, Deutschland, Italien, Kanada, Niederlande, und Polen. Ihre Arbeiten werden in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. ÜBERSCHAU #06 FIGURATIV möchte neugierig auf diese Künstler*innen machen und zum Galeriebesuch animieren. Dafür zeigt CSR die Kunst abseits der klassischen Berliner Galeriequartiere, im Herzen der Stadt, und gezielt einem gemischten Publikum aus langjährig Kunstbegeisterten und noch nicht von der Kunstleidenschaft gepackten Menschen.

Initiator und Betreiber des CSR CONTEMPORARY SHOW ROOM ist das gemeinnützige DEEDS.LAB aus Berlin. Es folgt dem Ziel, die zeitgenössische Kunst und die Arbeit ihrer Produzent:innen und Galerist:innen unterstützend sichtbar zu machen. Es will Schwellenängste abbauen und mehr Menschen für zeitgenössische Kunst begeistern. DEEDS.LAB erprobt mit dem CSR neue Konzepte und Ausstellungsformate, die neugierig auf Kunst machen, Kunstvermittlung attraktiver gestalten, Raum für Diskurs schaffen und soziale Interaktion fördern. Dafür veranstaltet DEEDS.LAB im CSR verschiedene Events. Unterstützt wird DEEDS.LAB durch das Berliner Kunstausstellungsportal ART@Berlin www.artatberlin.com.

DEEDS NEWS Ueberschau 6 Figurativ - Paul Reimert - Foto ART at Berlin Stephanie Schneider
Paul Reimert (vertreten durch Galerie Sievi), Judith, Detail

Über DEEDS.LAB: Dem Statement folgend „Um Kunst zu lieben, muss man Kunst verstehen“, arbeitet das gemeinnützige DEEDS.LAB aus Berlin an Formaten für einen Weg zur attraktiveren Vermittlung von Kunst. Es möchte insbesondere die jüngere Generation neugierig auf zeitgenössische Kunst machen. DEEDS.LAB sieht dringenden Bedarf an Formaten mit einer neuen Einladungs- und Vermittlungskultur, um Schwellenängste zu senken und mehr Menschen für die zeitgenössische Kunst zu begeistert. Denn Kunstbegeisterte und Jungsammler:innen müssen gefunden, interessiert, fasziniert und aufgebaut werden, um auch Generationen zukünftiger Künstler:innen existentiell zu sichern. Darüber hinaus möchte DEEDS.LAB Künstler:innen fördern und zeitgenössische Kunst im Zentrum und öffentlichen Raum Berlins ausstellen und sichtbar machen. Die gemeinnützige Gesellschaft ermöglicht, fördert und fordert in ihren Ausstellungen und Veranstaltungen den Diskurs über Kunst und deren Sinnhaftigkeit.

DEEDS NEWS Ueberschau 6 Figurativ - Romulo Celdran -2 - Foto ART at Berlin Stephanie Schneider
Ausstellungsansicht ÜERSCHAU #06, Romulo Celdran (vertreten durch BBA Gallery)

ÜBER CSR: Anders als klassische Galerien öffnet CSR montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr, bei Events länger. Flankiert werden die Ausstellungen von Vernissagen und Finissagen, Künstlergesprächen, Lesungen und Podiumsdiskussionen. Zur Kunstvermittlung sind Führungen durch die Ausstellungen in verschiedenen Sprachen möglich. Vor Ort können Besucher:innen im Rahmen von Events mit Künstler:innen ins Gespräch kommen oder das Gesehene mit Kunstbüchern, Kunstmagazinen und Katalogen vertiefen.

CSR Contemporary Show Room wird ermöglicht und unterstützt durch ART@Berlin UG, Betreiber verschiedener Plattformen für zeitgenössische Kunst (artatberlin.com, deeds.news, deeds.world, artcompass.berlin).

———–

CSR CONTEMPORARY SHOW ROOM (bis 30.06.2023)
Friedrichstraße 67-70 (im Quartier 205 / vorn links zur Straße)
10117 Berlin-Mitte
www.csr.art

ÜBERSCHAU #06 FIGURATIV

Eröffnung: Freitag, 18.11.2022
17 – 19 Uhr (VIP Preview, nur auf Einladung)
19 – 22 Uhr (öffentliche Vernissage)

Midissage: Freitag, 25.11.2022
17 – 19 Uhr (VIP Empfang, nur auf Einladung)
19 – 22 Uhr (öffentliche Midissage)

Laufzeit: Dienstag, 15.11. bis Samstag, 03.12.2022

Öffnungszeiten: Mo – Sa 10:00 – 20:00 Uhr (bei Events länger)

IG @contemporaryshowroom
FB @contemporaryshowroom
#csrart #contemporaryshowroom

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article