3.5 C
Berlin
Montag, November 28, 2022

Aura Rosenberg: „Angel of History“ | Neue Präsentation zur Jahresausstellung „Welt übersetzen“ im Bauhaus-Museum Weimar | 27.08.-31.10.2022

Editors’ Choice

Im finalen Teil der Ausstellungsreihe „Welt übersetzen. Zeitgenössische Perspektiven auf Walter Benjamin“ präsentiert die amerikanische Künstlerin Aura Rosenberg ab dem 27. August ihre Auseinandersetzung mit Walter Benjamins „Engel der Geschichte“ im Bauhaus-Museum Weimar

Abb. oben: 01_Aura Rosenberg, Angel of History, 2003. Videoinstallation, 05:03 Min. © Aura Rosenberg. Ausstellung in Warschau, 2017. © Foto: Adam Marnie

Walter Benjamin entwickelte 1939/40 seine berühmten geschichtsphilosophischen Thesen „Über den Begriff der Geschichte“, indem er eine aquarellierte Zeichnung von Paul Klee „Angelus novus“ (1920 entstanden, heute Israel Museum, Jerusalem) in Sprache übertrug. Benjamin schrieb diese Thesen und seine Übersetzung vom „Engel der Geschichte“ im Exil in Frankreich, auf der Flucht vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten.

Ausgehend von der Sprachgewalt Walter Benjamins übersetzt Aura Rosenberg die Motive seiner „IX. Geschichtsthese“ ins Bildhafte. Vergangenheit und Gegenwart verdichten sich bei ihr zu Bildern von Kampf und Zerstörung, die den Besucher*innen vorführen, wie unsere Kulturgeschichte durch Akte der Gewalt und gesellschaftliche Spannungen fortlaufend geprägt wird. Die Arbeiten wecken dabei Assoziationen zu den weitreichenden Konflikten der Gegenwart. Rosenberg weist auf die grundlegende Gefahr für kulturelle Werte durch kriegerische Auseinandersetzungen oder disruptive Entwicklungen hin. Mit der Hängung „Black Noise“ und zwei Fotocollagen zu „Angel of History“ interpretiert sie Benjamins Werk auf vielfältige Weise.

Aura Rosenberg (geb. 1949) lebt und arbeitet in New York City und Berlin. Sie absolvierte ihr Studium am Sarah Lawrence College sowie am Hunter College. Ihre Ausstellungen sind weltweit zu sehen, u.a. in der Galeria Studio, Warschau (2017), im JOAN, Los Angeles (2016), in der Galerie Efremidis, Berlin (2021) oder der Casa Sao Roque, Centro de Arte, Porto (2021). Daneben veröffentlicht sie Fotobücher, unterrichtet am Pratt Institute und

an der School of Visual Arts in New York. Aura Rosenberg ist Mitglied der Bands The
Cornichons und Dirty Mirrors.


Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 26.8.22, um 17 Uhr im Bauhaus-Museum Weimar laden wir Sie herzlich ein.
Es sprechen:


Begrüßung Dr. Annette Ludwig, Direktorin der Museen der Klassik Stiftung Weimar
Grußwort Rolf C. Hemke, Künstlerischer Leiter des Kunstfest Weimar
Einführung Marius Hoppe, Kurator, Wiss. Volontär am Bauhaus-Museum Weimar
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.
Um Anmeldung unter presse@klassik-stiftung.de wird gebeten.

Veranstaltungsinfos
Aura Rosenberg: „Angel of History“
Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Welt übersetzen. Zeitgenössische Perspektiven auf Walter Benjamin“ In Kooperation mit dem Kunstfest Weimar Ausstellung im Bauhaus-Museum Weimar | 27.08. bis 31.10.2022 Stéphane-Hessel-Platz 1, 99423 Weimar

Tickets inkl. Museumseintritt:
Erw. 10 | erm. 7 € | Schülerinnen (16-20 J.) 4 €Bauhaus im Paket Entdecken Sie das Museum Neues Weimar und Bauhaus Museum Weimar für 12 €. Vom 20.7-12.9. ist das Kombi-Ticket Moderne 2022 zum reduzierten Preis erhältlich (Erw. 12 €/ erm. 8 €/ Schülerinnen (16-20 J.) 5€). Das Kombi-Ticket Moderne ist erhältlich in
allen Häusern der Moderne und in der Touristinformation Weimar.

WO?

Bauhaus-Museum
Burgplatz 4
99423 Weimar

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article