24 C
Berlin
Montag, Mai 27, 2024

HUMPTY \ DUMPTY. Cyprien Gaillard im Palais de Tokyo, Paris | 19.10.2022-08.01.2023

Editors’ Choice

HUMPTY \ DUMPTY, das neue Projekt von Cyprien Gaillard für den Herbst 2022, hat die Form einer Ausstellung in zwei Kapiteln, die gleichzeitig im Pariser Palais de Tokyo und im Lafayette Anticipations präsentiert werden. Mit diesem Projekt bietet er eine Reflexion über die Zeit – ihre Spuren, ihre Auswirkungen und die Beziehungen, die der Mensch mit ihr eingeht.

Abb. oben: Document Photographique (Reference pour HUMPTY \ DUMPTY), Paris, Mars 2022 © Cyprien Gaillard Crédit photo : Max Paul

Inspiriert von der gegenwärtigen Epoche, in der Paris in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele frenetisch seine prestigeträchtigsten Monumente restauriert und gleichzeitig die Spuren der Abnutzung beseitigt, zeigt Cyprien Gaillard, wie die Stadt ein privilegiertes Terrain für den Ausdruck der Entropie (Verfall, Unordnung und Unvorhersehbarkeit) darstellt und wie der Mensch im Gegenzug gezwungen scheint, gegen diesen Prozess anzukämpfen. Indem er die Ränder, die Ecken und Winkel und die Räume des Dissenses erkundet, untersucht er unsere Sehnsucht nach Ordnung, Dauerhaftigkeit und Konsistenz und sucht nach Erzählungen, die auf mögliche neue Formen des Gleichgewichts hinweisen.

Der Titel HUMPTY \ DUMPTY stammt aus Lewis Carrolls Roman Through the Looking-Glass und bezieht sich auf die eiförmige Figur, die von der Mauer gefallen ist und trotz vieler Versuche nicht in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehren kann.

DEEDS NEWS - HUMPTY DUMPTY - Palais de Tokyo - photo Max Paul
Document photographique, Tour Eiffel et échafaudages, Paris. Référence pour HUMPTY \ DUMPTY de Cyprien Gaillard, Paris, 2022. Crédit photo : Max Paul, 2021.

HUMPTY, das erste Kapitel der Ausstellung im Palais de Tokyo, präsentiert eine Auswahl von Werken, die noch nie in Frankreich gezeigt wurden, sowie weitere Werke eingeladener Künstler. Durch Anspielungen auf die Beziehung zwischen Körper und Architektur, verlassene Gebiete, Krieg und invasive Arten zeichnet Cyprien Gaillard ein Porträt unserer Beziehungen zum Zusammenbruch und zum Wiederaufbau. Dabei zeichnet er ein negatives Porträt unserer Besessenheit von der Bewahrung der Lebewesen und der Erhaltung der Dinge sowie der ständigen Versuchung, eine bestimmte Ordnung der Welt aufrechtzuerhalten oder zu ihr zurückzukehren.

Im Rahmen von Lafayette Anticipations, dem zweiten Kapitel der Ausstellung DUMPTY, erweckt der Künstler ein Werk zu neuem Leben, das in Vergessenheit geraten zu sein scheint. Diese monumentale Skulptur, die 1979 im Herzen des neu errichteten Horloge-Viertels aufgestellt wurde, besteht aus einem Mann, der mit einem Schwert und einem Schild bewaffnet auf einem Felsen hockt. Die letzten Bewegungen des Automaten stammen aus dem Jahr 2003. Seitdem ist er wie gelähmt und wurde nach und nach einer Taubenkolonie und der Erosion überlassen. Cyprien Gaillard schlägt hier eine Wiedergeburt für diese Skulptur vor, in der die Bewegungen ihres ständigen Kampfes gegen die Zeit wieder aufgenommen werden können.

WO?

Palais de Tokyo
13 Av. du Président Wilson
75116 Paris, France

WANN?

Mittwoch, 19. Oktober 2022 bis Sonntag, 08. Jenuar 2023

KOSTET?

Regulärer Eintritt:

12,00 €               

Ermäßigter Eintritt:

über 60 Jahre: 9,00 €                 

18-25 Jahre: 9,00 €   

Studenten: 9,00 €        

Maison des artistes: 9,00 €

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article