24 C
Berlin
Montag, Mai 27, 2024

Zwei Ausstellungen und fünf Konzerte: Suoni e Tracce * Sounds and Traces * Klänge und Spuren – NOME | 27.08.2022 bis Sommer 2023

Editors’ Choice

Suoni e Tracce * Sounds and Traces * Klänge und Spuren ist ein mehrteiliges Klangprogramm, das aus zwei Ausstellungen und fünf Konzerten besteht und von Luciano Chessa kuratiert wird. Das Konzertprogramm wird im Juni 2023 in einer Gruppenausstellung mit dem Titel Klänge und Spuren kulminieren, die sich mit Klängen und ihren visuellen Auswirkungen beschäftigt. Die Ausstellung wird Werke von Soheila Bajelan, Terry Berlier, Øyvind Brandtsegg, Christopher Burns, Constance DeJong, Laura Grisi, Joe Jones, Chris Kallmyer und Lee Ranaldo zeigen.

Abb. oben: Lee Ranaldo, Foto Anna Bogaciovas

NOME startet die Konzert- und Ausstellungsreihe mit der Ausstellung Vinyl Record Drypoint Prints des amerikanischen Musikers und visuellen Künstlers Lee Ranaldo vom 27. August bis zum 10. September 2022. Ranaldo wird im ersten Konzert seine Komposition In Virus Times aufführen, ein vierteiliges akustisches Instrumentalstück, das durch spärliche, mäandernde Melodien und geräumige Akkorddrones das Gefühl der unbewegten Zeit erforscht.

In seinen Werken verwendet Ranaldo alte Vinylplatten als Platten für die Kaltnadelradierung – er kratzt direkt auf der Oberfläche des Vinyls und druckt dann die Ergebnisse. Seine Ausstellung Vinyl Record Drypoint Prints wird eine Reihe von Radierungen im Zusammenhang mit In Virus Times zeigen, die unter anderem ein Werk umfasst, das auf einem elektronenmikroskopischen Foto des Covid-19-Virus basiert.

DEEDS NEWS - courtesy of the artist and NOME - Lee Ranaldo - exhibition Vinyl Record Drypoint Prints
Lee Ranaldo, from the series Vinyl Records Drypoint Prints, 2017

Lee Ranaldo ist Musiker, Komponist, bildender Künstler, Schriftsteller und Produzent. Ranaldo war Gründungsmitglied von Sonic Youth, von deren Debüt im Jahr 1981 bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2011. Seine Kunstwerke und Videos wurden kürzlich in Galerien und Museen in Porto, Halifax, Miami, Tampa, Wien, Prag, Gent, Bratislava, Auckland, Salt Lake City, Austin, Brooklyn, auf der VOLTA-Messe in Manhattan und in Menen, Belgien, ausgestellt. Er war Gastkünstler am CNEAI, Paris (2007, 2008); NSCAD, Halifax, Nova Scotia (2013); Villa Arson, Nizza, Frankreich (2014).

Luciano Chessa ist ein italienischer Musiker, Künstler und Musikhistoriker. Er wurde bereits mehrfach von der Performa Biennale beauftragt. Im Jahr 2014 präsentierte er drei Veranstaltungen im Solomon R. Guggenheim Museum als Teil der Ausstellung Italian Futurism, 1909-1944: Reconstructing the Universe.

WANN?

Suoni e Tracce * Sounds and Traces * Klänge und Spuren Serie:
Samstag, 27. August, 2022 bis Sommer 2023

Ausstellungsdaten Vinyl Record Drypoint Prints:
Samstag, 27. August bis Samstag, 10. September 2022

Konzertprogramm:
Lee Ranaldo: Samstag, 27. August 2022
Chris Newman: Freitag, 11. November 2022
Margareth Kammerer feat. Cat Lamb: Samstag, 22. April 2023
Francesco Donadello: Samstag, 27. Mai 2023
Yoyo Röhm + Kristof Hahn: Freitag, 7. Juli 2023

WO?

NOME
Potsdamer Straße 72
10785 Berlin-Tiergarten

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article