1.4 C
Berlin
Freitag, Dezember 2, 2022

Ménage de la maison von Olaf Nicolai – MINSK Kunsthaus in Potsdam | 22.10-07.11.2022

Editors’ Choice

Die temporäre, ortsspezifische Performance Ménage de la maison (dt. Hausputz) des Künstlers Olaf Nicolai (*1962 in Halle/Saale) findet ab dem 22. Oktober 2022 bis zum 7. November 2022 von mittwochs bis montags jeweils in der Mittagszeit, zwischen 12–13 Uhr, im MINSK Kunsthaus in Potsdam statt. 

Abb. oben: Olaf Nicolai, LABYRINTH, 1998. Courtesy Galerie EIGEN + ART Leipzig/Berlin, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022, Foto: Studio Olaf Nicolai / Stadt Seine-Saint-Denis

Es mag irritierend wirken, ein frisch saniertes Gebäude kurz nach seiner Eröffnung einem Hausputz zu unterziehen. Doch diese Rhetorik ist typisch für Nicolais Arbeitsweise. Immer wieder bricht der Künstler mit Erwartungshaltungen und voreiligen Beobachtungen. Er hinterfragt Vertrautes und setzt sich akribisch mit den Orten auseinander, an denen seine Arbeiten gezeigt werden. 

In Ménage de la maison wird mit einem grünen Plastikbesen gekehrt und dabei gesprochen, gesummt oder gesungen. Diese Tätigkeit kann im alltäglichen Ausstellungs- und Cafébetrieb des MINSK Kunsthaus in Potsdam zunächst selbstverständlich wirken und vielleicht sogar unbemerkt bleiben. Die Performance lädt die Besucher:innen und Passant:innen jedoch dazu ein, innezuhalten und die Bedeutung dessen, was um sie herum passiert, näher zu erkunden. 

Den grünen Besen, der sinnbildlich für den Hausputz im MINSK Kunsthaus in Potsdam steht, hat der Künstler bereits in einer früheren Arbeit verwendet. Damals ließ Nicolai im Parc de La Courneuve des Pariser Vororts Saint-Denis ein zehn mal zehn Meter großes Labyrinth (1998) aus zahlreichen grünen Plastikbesen der Pariser Stadtreinigung nachbauen. Der Grundriss dieses Irrgartens basierte auf einem barocken Gartenentwurf, der aber durchaus sehr zeitgenössisch ist: Der zurückzulegende Weg entsprach dem Prinzip eines maximal langen Weges auf einer beschränkten Fläche, das heute unter anderem bei der Gestaltung von Einkaufszentren Anwendung findet. Die Hecke aus Plastikbesen veranschaulicht in ihrer geometrischen Form und ihrem artifiziellen Material den schmalen Grat zwischen Natürlichkeit und Künstlichkeit im urbanen Kontext, auf die auch Ménage de la maison anspielt. Ein Hausputz soll, ebenso wie die Stadtreinigung, einen gewünschten beziehungsweise erhofften Zustand wiederherstellen. Der Versuch, diesen Zustand zu erreichen, kann darin münden, dass etwas neu gesehen wird oder etwas Darunterliegendes, gar Verdrängtes, wieder offengelegt wird. Im übertragenden Sinn findet während des Hausputzes eine Auseinandersetzung mit dem Vorhandenen und Vergangenen statt, wodurch gleichzeitig neue Begegnungen mit Orten, Begebenheiten und Erinnerungen entstehen. Beide Aspekte sind von wesentlicher Bedeutung für DAS MINSK: “Es handelt sich um einen neuen alten Ort, der seine eigene Identität zwischen Erinnerung und Gegenwart finden muss”, so Direktorin Paola Malavassi. 

Ménage de la maison reagiert auch auf die zeitgleich stattfindenden Ausstellungen von Wolfgang Mattheuer und Stan Douglas, die sich ebenfalls mit der von Menschen gestalteten Natur und dem Stadtbild auseinandersetzen. Während in den von ihnen gezeigten Werken der (Schreber-)Garten zum Spiegelbild gesellschaftspolitischer Verhältnisse wird, ist es bei Nicolai das alltägliche Ritual des Putzens, das Anlass bietet, gesellschaftliche Konstrukte und Verhaltensmuster beiläufig zu thematisieren. 

Text: Marie Gerbaulet

Konzept: Olaf Nicolai
Performer:innen: Meike Droste, Thomas Rudnick
Kuratorin der Performance: Marie Gerbaulet
Dramaturgische Assistenz: Sylvie Kürsten
Produktionsassistenz: Alina Stoll

WANN?

Dauer: 22. Oktober bis 7. November 2022.
Von mittwochs bis montags jeweils in der Mittagszeit, zwischen 12 und 13 Uhr

Performance-Dauer: 20-30 Minuten

Öffnungszeiten der Ausstellungen: Täglich außer dienstags
Mittwoch bis Montag 10–19 Uhr 

WO?

DAS MINSK Kunsthaus in Potsdam 
Max-Planck-Straße 17
14473 Potsdam 

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article