30 C
Berlin
Donnerstag, August 11, 2022

LOST Art Festival 2021 – 24.09.-26.09.2021

Editors’ Choice

Kunstwerk: Christopher Bauder, Atom (Foto: Christopher Bauder)

Das LOST Art Festival, das im Jahr 2017 mit einer großen Kunstausstellung, Performances und Artist Talks in der ehemaligen Willner Brauerei in Berlin-Pankow bereits 17.000 Besucher:innen begeisterte, findet nach drei Jahren Planungsphase erneut statt. Vom 24. bis 26. September 2021 laden die Initiatoren, Künstler:innen und Kurator:innen in das Umspannwerk Reinickendorf, ein 100 Jahre altes Industriedenkmal, das für die Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich ist. DEEDS verlost exklusiv 2 x 2 Private Viewing Tickets für den 23. September. Mehr unten. 

DEEDS NEWS - Boris_Acket_skyline_Foto Boris Acket
Kunstwerk: Boris Acket, Skyline, Foto: Boris Acket

LOST ermöglicht für 48 Stunden ein intensives Kunst- und Musikerlebnis. Insgesamt 80 Musiker:innen und Künstler:innen transformieren 6.000 qm des Industriedenkmals zur intensiven Kunsterfahrung. Darunter Berghain-Resident Norman Nodge, der das LOST Art Festival mit seinem Gig am Sonntagabend beschließt, und bekannte bildende Künstler wie Christopher Bauder (Lichtgrenze / DEEP WEB / Skalar). Jeder der 24 Ausstellungsräume der riesigen Ausstellung THE DARK ROOMS wird von einem anderen Künstler inszeniert. Dabei entsteht das Werk in Wechselwirkung mit den vorhandenen Räumlichkeiten. Diese Ausstellung ist somit etwas einmaliges und in dieser Form auch nicht wiederholbar.

Trailer – LOST ART Festival

Das 100 Jahre alte Umspannwerk in Reinickendorf ist ein faszinierendes Objekt von der Art, wie es in Berlin immer seltener zu finden ist. Katakomben-Keller, endlose Hallen und versteckte Räumlichkeiten – für zwei Tage werden alle Räumlichkeiten geöffnet, die bisher unzugänglich waren. Die Besucher:innen können eigenständig die versteckten Orte auf dem Gelände entdecken. Der Weg durch das Umspannwerk ist 1 km lang. Wie der Ausstellungstitel THE DARK ROOMS verspricht, werden diese Räumlichkeiten verdunkelt. Nur die Kunstwerke sind beleuchtet. So wird der Besuchende zum “unsichtbaren” Beobachtenden. Das Publikum macht die Erfahrung, sich in den dunklen Räumlichkeiten selbst zu verlieren und das Tempo bei der Kunstwahrnehmung zu entschleunigen.

DEEDS NEWS - Umspannwerk_Reinickendorf_Luftaufnahme_by_redtower
Umspannwerk Reinickendorf, Luftaufnahme © redtower

Im Innenhof des Umspannwerkes planen die Veranstalter:innen des LOST Art Festivals die WAYSA STAGE. Tagsüber wird diese eine Live Musik Bühne und ab 22 Uhr eine Stage für Techno Open Air. Auf einem Hinterhof des Industrieareals findet sich die „hidden stage“ mit einem versteckten Open Air zwischen hohen Backsteinmauern. Beide Areale präsentieren ihr Programm ohne Pausen rund um die Uhr für volle 48 Stunden am Stück.

DEEDS NEWS - Kerstin-Ergenziger-Foto_Ivo-Faber
Kunstwerk: Kerstin Ergenzinger, Foto: Ivo Faber

Das “48 h” Kino wird ab mittags bis spät in die Nacht durch die Streaming-Plattform für Independent Filme “behind the tree” bespielt. Hier gibt es allerdings Spielpausen. Und zwar nach dem letzten Film nach 1:00 Uhr nachts bis zum Mittag.

Die Kunstausstellung THE DARK ROOMS innerhalb des Umspannwerks wird ab 1:00 bzw. 2:00 Uhr nachts ebenfalls für Bersucher:innen geschlossen und öffnet wieder um 11:00 Uhr vormittags.

Zum Lineup mit allen Zeiten HIER ENTLANG.

DEEDS NEWS - Sven Sauer - Foto Carsten Beier
Kunstwerk: Sven Sauer, Foto: Carsten Baier

LOST ist ein nicht kommerzielles Kunst-Festival. Es lebt von den mitwirkenden Künstler:innen und Musiker:innen, die dieses alte Gelände und Gebäude mit ihrer Kunst für die Besucher:innen voller Leidenschaft verwandeln. Alle Teilnehmenden arbeiten lediglich für eine Aufwandsentschädigung, um den Ticketpreis für die Besucher:innen so niedrig wie möglich zu halten. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und zur Sicherheit der Besucher:innen ist die Ticketanzahl stark limitiert. Es lohnt sich daher, frühzeitig einen der Slots zu buchen.

DEEDS NEWS - Margareta_Hesse_Foto Margareta Hesse
Kunstwerk: Margareta Hesse, Foto: Margareta Hesse

Verlosung 2 x 2 Private Viewing Tickets

DEEDS verlost exklusiv 2 x 2 Private Viewing Tickets für den 23.09.2021. Das Private Viewing ist nur für geladene Gäste zugänglich. Am Abend vor dem offiziellen Festivalstart hat ein geladener Personenkreis die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen von LOST zu werfen, alle Künstler:innen zu treffen und die 6.000m2 DARK ROOMS als Erstes zu erleben. Die Gäste dieses Abends können an Führungen durch die Ausstellung teilnehmen. Diese Tickets sind nicht öffentlich erhältlich, sondern erfolgen durch persönliche Einladung.

Um eines der je zwei Private Viewing Tickets für den 23.09.2021 zu gewinnen, schreibt eine Email an post[at]deeds.world. Betreff: “LOST Art Festival 2021”. Schreibt in die Email in einem Satz, warum Ihr das LOST Art Festival besuchen möchtet. Das Statement beeinflusst nicht Eure Gewinnchancen, aber es gibt dem Veranstalter wichtiges und geschätztes Feedback. Bitte gebt auch Euren vollständigen Namen an.

Teilnahmeschluss: So, 19.09.2021, 18:00 Uhr. Teilnehmen darf jede/r, der entsprechend der Veranstaltungsregelungen zum Eintritt von LOST berechtigt ist. Die beiden Gewinner werden danach unter allen Teilnehmenden per Los ermittelt und per Email benachrichtigt. Zu diesem Zweck werden die Kontaktdaten an die LOST-Veranstalter weiter geleitet. Die von den Teilnehmenden übermittelten Daten werden nur zur Ermittlung der Gewinner und zu deren Kontaktaufnahme verwendet. Alle Teilnehmenden zeigen sich durch ihre Teilnahme am Gewinnspiel damit einverstanden. Der Einlass zur Veranstaltung richtet sich nach der dann geltenden Corona-Verordnung. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article