16.8 C
Berlin
Samstag, September 24, 2022

SomoS präsentiert Holding the Line – Creative Resistance from Ukraine | 23.04.-30.04.2022

Editors’ Choice

Vom 23. Mai bis zum 30. April präsentiert SomoS eine Fundraising-Gruppenausstellung ukrainischer Kunstschaffende. Im März 2022 begann SomoS Arts, Künstler/innen aus der Ukraine, die von der Invasion ihres Landes durch Russland betroffen sind, Zuflucht und Unterstützung zu bieten. Gemeinsam haben sie beschlossen, eine Sonderausstellung zu organisieren, um auf ihre Erfahrungen aufmerksam zu machen und Spenden für die Teilnehmer sowie für “Artists at Risk” zu sammeln.

Abb. oben: Sergey Melnitchenko – Meta Flash from Ukraine, 2014

“Holding the Line” zeigt Arbeiten von Künstler/innen und Aktivist/innen in Berlin, die auf der Flucht sind, neben Beiträgen ihrer Kolleg/innen in der Heimat. Ihre Leidensgeschichte wird durch Video, Fotografie, Performance, Malerei und Installation zum Ausdruck gebracht.

Die Graffiti-Malerin Somari Ptichka beginnt am Eröffnungstag, Samstag, den 23. April, von 16 bis 20 Uhr, mit ihrer Live-Painting-Performance, die die ganze Woche andauern wird.

DEEDS NEWS - courtesy of somos - Somari Ptichka - NEVER AGAIN, NIE WIEDER
Somari Ptichka painting “NEVER AGAIN, NIE WIEDER?” a public mural in Berlin Kreuzberg

Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis. Der Erlös der Arbeiten kommt zu 100 % direkt den teilnehmenden Künstler/innen zugute, die in vielen Fällen vertrieben wurden und ihre Lebensgrundlage verloren haben. Die gesammelten Spenden kommen der gemeinnützigen Organisation Artists at Risk” zugute, die mit bedrohten Künstler/innen auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, auch mit solchen, die von Kriegen und Krisen wie in der Ukraine und Afghanistan betroffen sind. Sie konzentriert sich darauf, die Kunstschaffenden in Sicherheit zu bringen und sie in aufnahmebereiten kreativen Gemeinschaften unterzubringen.

DEEDS NEWS - courtesy of somos - Maria Kulikovska and Uleg Vinnichenko
Maria Kulikovska with Uleg Vinnichenko – “Watercolors on the Paper, Received from Migration Offices”

KÜNSTER/INNEN:
Gorsad (gegründet 2011), Sergey Melnitchenko (1991), Zhenia Stepanenko (1996 ), Alena Yarysh (1996), Maria Lutsak (1997), Somari Ptichka (1991), Nataliia Lushnikova (1996), Maria Kulikovska (1988) mit Uleg Vinnichenko.

WANN?

Eröffnung: Samstag, 23. April, 16 – 20 Uhr, mit einer Live-Malperformance von Somari Ptichka

Ausstellungsdaten: Samstag, 23. bis Samstag, 30. April 2022

Öffnungszeiten: Di – Sa, 14 – 19 Uhr, und nach Vereinbarung

WO?

SomoS
Kottbusser Damm 95, 1.0G
10967 Berlin-Kreuzberg

ÖPNV
U8 – Schönleinstraße

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisement -spot_img

Latest article