10.1 C
Berlin
Montag, März 4, 2024

Kasseler Museumsnacht | 02.09.-03.09.2023

Editors’ Choice

Zum Ausklang eines Kasseler Sommers gehört im September traditionell die Museumsnacht, die nun schon zum 18. Mal stattfinden wird. Am 2. und 3. September kommt damit ein beliebtes und vielseitiges Kulturformat nach der documenta-Pause und zwei Jahren mit pandemiebedingten Alternativformaten zurück. Rund 50 Museen, Galerien und Kulturinstitutionen werden mit einem gemeinsamen MuseumsnachtTicket ihre Türen öffnen. Ein stimmungsvoller Rahmen mit Licht, Musik und Kulinarik begleitet das Programm der Einrichtungen.

Abb. oben: Kasseler Museumsnacht, Fridericianum, Foto: Anja Köhne

„Die Museumsnacht zeigt eindrucksvoll, wie großartig unsere Kasseler Kulturlandschaft ist. Ich freue mich, dass das Event in diesem Jahr wieder stattfinden kann und begrüße es sehr, dass der Fokus dieses Mal auf kultureller Teilhabe insbesondere durch Mehrsprachigkeit liegt. Dies ist ein wichtiges Zeichen in unserer vielfältigen und internationalen Kulturstadt“, fasst Oberbürgermeister Dr. Schoeller das Thema der Museumsnacht 2023 zusammen.

Ticket gilt zum ersten Mal auch für den Sonntag

„Wir freuen uns, dass die Kasseler Museumsnacht in ihrer klassischen Form und damit auch das besondere Flair dieses nächtlichen Events zurück ist. Da die verlängerten Öffnungszeiten der ‚Kasseler Woche der Museen‘ auf viel Zuspruch stießen, bietet die Museumsnacht auch in diesem Jahr mehr Zeit für den Kulturgenuss. Das MuseumsnachtTicket gilt nicht nur bis in die Nacht hinein, sondern auch am folgenden Sonntag für alle teilnehmenden Museen und Kulturorte“, ergänzt die Leiterin des Kulturamtes Carola Metz.

Auch in diesem Jahr sind die großen Kasseler Museen mit all ihren Häusern wieder mit dabei. Hessen Kassel Heritage öffnet Schloss Wilhelmshöhe, die Neue Galerie, das Hessische Landesmuseum und das Marmorbad. Dr. Martina Lüdicke von der Sammlung Regionalgeschichte und Alltagskultur im Hessischen Landesmuseum erläutert: „Hessen Kassel Heritage ist es zur Museumsnacht ein großes Anliegen, ein Kulturangebot für alle anzubieten. Daher setzen wir in den einzelnen Häusern unterschiedliche Interessensschwerpunkte und bieten Führungen in einer Vielzahl von Sprachen an.“ Dr. Aymen Hamdouni, Diversitäts-Manager bei Hessen Kassel Heritage erklärt: „Ergänzend bieten wir Führungen mit Menschen an, die uns in ihrer Muttersprache durch die Ausstellung führen und so einen ganz neuen Blick in unsere Museen ermöglichen. Wir hoffen so möglichst viele Menschen für Museen begeistern zu können, die diese bisher für sich noch nicht entdeckt haben.“

DEEDS NEWS - Kalesser Museumsnacht - Musikprogramm - Fiona Körner
Kalesser Museumsnacht, Musikprogramm, Foto: Fiona Körner

Mit dem Fokus auf Mehrsprachigkeit trägt die Museumsnacht der kulturellen Vielfalt der Stadt und der internationalen Herkunft vieler Menschen Rechnung. Daher finden sich in diesem Jahr besonders viele mehrsprachige Angebote im Programm – von Englisch, über Türkisch, Polnisch bis hin zu Persisch.

Hugenottenhaus und Karlskirche als neue Standorte dabei

Die Kasseler Museumsnacht bietet auch viel Neues: Das erste Mal dabei ist das Hugenottenhaus, das in seinem fünften Jahr unter der Organisation von Silvia und Lutz Freyer die Ausstellung „Bernsteinzimmer“ zeigt und aufgrund nicht vorhandener Beleuchtung am Samstag bis Mitternacht den Besuch mit Taschenlampenführungen ermöglicht. Als weiterer Kulturort in der Innenstadt bereichert in diesem Jahr die Karlskirche das Programm. Mit ihrem Glockenspiel, dem Carillon, besitzt die Kirche eine Besonderheit, wie sie nur in wenigen Städten in Deutschland zu finden ist. Ergänzend zur Ausstellung über „Glocken aus aller Welt“ sind Musikerinnen und Musiker eingeladen, die im Laufe des Abends Konzerte für das Publikum auf dem Vorplatz spielen werden.

Palais Bellevue feiert nach Umbau Eröffnung

Am Tag der Museumsnacht feiert ein neuer Kulturort seine Eröffnung: Das Palais Bellevue ist nach seinem Umbau wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Das städtische Kulturhaus mit Fokus auf Musik und Literatur beherbergt zukünftig das Spohr Museum, das Literaturhaus Nordhessen und die Stiftung Brückner Kühner. Das Spohr Museum und die Stiftung Brückner Kühner gestalten das Programm zur Museumsnacht im Palais Bellevue. Im Erdgeschoss wird eine raumgreifende Audioinstallation der Klangkünstlerin Clara Oppel zu erleben sein; auf zwei Etagen hat das Spohr Museum seine neue Dauerausstellung eingerichtet, die sich dem Leben und Werk des Komponisten, Geigers und Dirigenten Louis Spohr widmet und darüber hinaus die Kasseler Musikgeschichte greifbar werden lässt.

Kinder- und Familien-Programm

Auch für Kinder wird ein buntes Programm geboten. Zwischen 17 und 20 Uhr versprechen Mitmachaktionen und Familienführungen Spaß und Information für Kinder verschiedener Altersstufen. „Die familienfreundlichen Sonderausstellungen ‚Filmreif‘ im Stadtmuseum und ‚Elefanten‘ im Naturkundemuseum laden Menschen allen Alters zum Entdecken ein. Darüber hinaus bietet ein umfangreiches Kinderprogramm – sei es beispielhaft ‚Herr Müller und seine Gitarre‘ im Stadtmuseum – oder die vielen Draußen-Mitmachaktion rund ums Naturkundemuseum – speziell unseren jüngeren Gästen vielfältige Unterhaltung“, stellt Prof. Dr. Kai Füldner, Leiter der Städtischen Museen, das diesjährige Programm zur Museumsnacht vor.

DEEDS NEWS - Kalesser Museumsnacht - Neue Galerie - Andreas Berthel
Kalesser Museumsnacht, neue Galerie, Foto: Andreas Berthel

Zum Mitnehmen nach Hause gibt es eine Neuauflage des Museumsspiels „MonumentMal!?:“, das zur „Kasseler Woche der Museen“ 2021 entwickelt wurde. Die Spielenden begeben sich auf die Reise durch neun Kasseler Museen, beantworten spannende Fragen und lösen lustige Zeichen- und Pantomime-Aufgaben. In diesem Jahr sind neue Wissens- und Aktionskarten hinzugekommen.

Für alle unter 18 Jahren gibt es weiterhin ein kostenfreies Ticket, das sowohl als Eintrittskarte in die teilnehmenden Häuser als auch als Ticket für den ÖPNV gilt.

Kultur verbindet

Nächtliche Öffnungszeiten, ungewöhnliche Veranstaltungsformate, überraschende Sichtweisen und niveauvolle Unterhaltung: Die Museumsnacht verbindet die etablierten Museen mit der freien Kulturszene sowie jungen Akteurinnen und Akteuren und verspricht ein attraktives Programm für alle Generationen. So wird die Kasseler Museumsnacht 2023 wieder die kulturelle Vielfalt Kassels in einer besonderen Atmosphäre präsentieren.

Programm-Veröffentlichung

Das Programmheft erscheint am 8. August und ist in Museen, Kultureinrichtungen und den Vorverkaufsstellen erhältlich. Auf der Website www.museumsnacht.de ist das Programm mit ergänzenden Informationen ebenfalls ab 8. August online verfügbar.

WO?

In rund 50 Kulturräumen in Kassel
34112 Kassel

WANN?

Samstag, 2.9.2023: 17 bis 01 Uhr
Sonntag, 3.9.2023: 13 bis 17 Uhr

KOSTET?

Reguläres Museumsnacht-Ticket 15 Euro
Ermäßigtes Museumsnacht-Ticket 10 Euro
(gegen Vorlage eines Berechtigungsnachweises für diese Personengruppen ab 18 Jahren)
Eintritt frei unter 18 Jahren

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article