4.2 C
Berlin
Mittwoch, April 17, 2024

„…HERE!“ Eine interaktive Tanzinstallation von Company STEVE @CLB Berlin | 01.04.2023

Editors’ Choice

Die interaktive Tanzinstallation im Rahmen der Foto-Ausstellung “tinder. meet dates and friends in Ukraine” von Volker Kreidler im CLB Berlin ist ein Teilprojekt der Bewegungsrecherche von Company STEVE mit dem Thema „The Impact of Social Media“. Sie beschäftigt sich mit der Thematik des Social Media Konsums und den Auswirkungen, die die steigende Informationsflut auf den Menschen und seine zwischenmenschlichen Beziehungen hat. Ein weiterer Teil der Recherche ist es, die Zeitgenössische Tanzkunst aus dem üblichen Theaterkontext herauszuholen und nahe an den Menschen heranzubringen, wie beispielsweise im Rahmen der Fotoausstellung im CLB Berlin.

Abb. oben: clb tinder 008, Volker Kreidler

“Gehe einen Schritt bewusst”, “Tanze frei”, “Wie fühlt sich Stille an?”
…HERE! stellt einen Gegenentwurf zu unserem Leben mitten in der Medienwelt dar. In einer interaktiven Tanzinstallation sind die ZuschauerInnen dazu eingeladen, im Hier und Jetzt innezuhalten und mit Zeit und allen Sinnen an der Seite der Performerinnen ins Schauen, Erleben und Reflektieren einzutauchen.

DEEDS NEWS - Company STEVE 103 - Hendryk K. Kar
Company STEVE, Hendryk K. Kar

Eingebettet in die Atmosphäre der Fotografieausstellung von Volker Kreidler, bewegen sich 3 Tänzerinnen der Company in einer festgelegten Choreografie zwischen verschiedenen „Erlebnisstationen“. Ab einem bestimmten Zeitpunkt werden die ZuschauerInnen selbst zum Teil der Tanzinstallation und dürfen den Performanceraum betreten und an der Seite der Tänzerinnen die Stationen austesten. Dabei erfahren sie beispielsweise das kollektive Bewegen in einer “Bewegungsschlange”, sowie dürfen sie Im Verlauf der Installation ein selbst gewähltes Detail des eigenen Körpers/ der Haltung/ dem Ausdruck in Nahaufnahme fotografieren lassen, welches live in den Raum hineinprojiziert wird. Ebenso können sie den künstlerischen Schaffensprozess einer bildenden Künstlerin beobachten oder einfach unter dem Schutz der Silentkopfhörer in einen Moment der Stille eintauchen, einem Gedanken nachspüren oder die Choreografie des Raumes auf sich wirken lassen.

In ihrer Installation löst Company STEVE die Grenzen zwischen Performance- und Zuschauerraum auf und integriert die Aktionen und individuellen Entscheidungen ihrer ZuschauerInnen in ihre choreografische Arbeit.

DEEDS NEWS - Company STEVE 64 - Hendryk K. Kar
Company STEVE, Hendryk K. Kar

Company STEVE ist eine Zeitgenössische Tanzcompany und wurde 2020 von der Choreografin Verena Steffen in Berlin gegründet. Die künstlerische Arbeit konzentriert sich auf Tanz und Choreographie als Kunstform. Ihre Arbeiten sollen zur (Selbst-)Reflexion und zum Austausch anregen. Die Intuition ist Verena Steffens wichtigstes Werkzeug im choreografischen Prozess, um neue künstlerische Ansätze zu erforschen und zu schaffen. Sie führt die Choreografie in die Abstraktion und lässt Raum für eigene Gedanken und Interpretationen.

DEEDS NEWS - Olga 007 - Volker Kreider
Olga 007, Volker Kreider

Die Ausstellungtinder. meet dates and friends in Ukraine

Mit offenem, ruhigem Blick schaut Olga in die Linse des Berliner Fotografen Volker Kreidler. Sie trägt einen schlichten Pullover. Hinter ihr befindet sich ein Kleiderständer mit bunt glitzernder Garderobe. Olga ist eine Protagonistin in Kreidlers neuestem fotografischen Rechercheprojekt namens “Tinder”. Kreidler hat Olga über die Dating-App angesprochen und sich mit ihr zum Treffen verabredet. Seine Aufnahmen blicken hinter den Schein der Selbstdarstellung auf der sozialen Plattform. Zu sehen sind sie im Rahmen des European Month Of Photography (EMOP) in der Galerie CLB Berlin.

Bereits seit 2019 reist Kreidler regelmäßig in die Ukraine, um sich mit Frauen via Tinder zu treffen. Dieser Start aus dem echten Leben heraus ist ihm wichtig. Denn Kreidler sucht nicht einfach nach Modellen, mit denen er Termine buchen kann. “Ich möchte hinter die gestylte Fassade blicken, die sich viele ukrainische Frauen auf Tinder zulegen”, erklärt er. Auch während der Pandemie und selbst nach Ausbruch des Krieges bricht er das Projekt nicht ab, denn jetzt gilt es erst recht, die Lebenswirklichkeit hinter den medialen Bildern abzubilden.

DEEDS NEWS - Nastya 005 - Volker Kreidler
Nastya 005, Volker Kreidler

Sowohl das Fotografie- als auch das Tanzprojekt werden gefördert durch NEUSTART KULTUR.

Beteiligte

Künstlerische Leitung/ Konzept: Verena Steffen mit Sinja J. Völl
Performance: Sinja J. Völl, Verena Steffen, Bianca Dakli
Live Painting: Bianca Dakli Home | Bianca Dakli Abstract Art
Fotokünstlerin: Katia Cutropia Katia Cutropia
Sound: Company STEVE

WO?

CLB Berlin
Aufbau Haus am Moritzplatz
10969 Berlin-Kreuzberg

WANN?

Öffnungszeiten: 17.03.- 02.04.23 
Mittwoch bis Samstag, 15.00 bis 18.00 Uhr

Artist Talk mit Journalistin Sascha Britsko: 01.04.2023, 15.45 Uhr

Interaktive Tanzinstallation: 01.04.2023, in 2 Runden,
Dauer 1 Runde ca. 20-30 min, 15.00 Uhr und 16.30 Uhr

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article