22.5 C
Berlin
Sonntag, Juni 23, 2024

Haus am Lützowplatz: UNLEASHED UTOPIAS – Künstlerische Spekulationen über Gegenwart und Zukunft im Metaverse | 09.09.-05.11.2023

Editors’ Choice

In der Ausstellung UNLEASHED UTOPIA im Haus am Lützowplatz dienen die verschiedenen virtuellen Welten dazu, das Gegebene der physischen Umwelt zu hinterfragen: Wie verbinden sich Natur und Technik im virtuellen Raum? In welcher Form ist die Darstellung von Körperlichkeit in der digitalen Welt möglich und wie beeinflusst die künstliche Intelligenz unser Zusammenleben.

Abb. oben: UNLEASHED UTOPIAS, Haus am Lützowplatz, 2023 – Installation von Mohsen Hazrati, © VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin 2023, Photo: J. Pegman

In der Ausstellung zeigen die nominierten Künstler*innen des VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit der CAA Berlin, wie neue Technologien für ein gerechteres, vielfältigeres und persönlicheres Miteinander genutzt werden können. Mithilfe des Mediums Virtual Reality und ortsspezifischer Rauminstallationen werden utopische Visionen immersiv erfahrbar gemacht. Die Künstler*innen greifen in ihren Arbeiten den stattfindenden Wandel von Werten und Normen in unserer Gesellschaft auf. Sie verknüpfen auf diese Weise ihre Spekulationen mit aktuellen gesellschaftspolitischen Debatten. Themen wie künstliche Intelligenz, 3D-Scanning, Animationstechniken, naturwissenschaftliche Forschung und das Metaverse werden in der Ausstellung kritisch hinterfragt

Marlene Bart arbeitet mit digitalisierten, naturhistorischen Artefakten. In virtuellen Welten erweckt sie diese zum Leben und schafft damit eine neue Perspektive auf unsere Vorstellung zur Natur. Die Trennung zwischen Natur und Technologie überwindet Anan Fries auf ganz andere Weise. Fries entwirft eine Welt, in der alle Körper schwanger werden können. Damit bezwingt xier die Grenzen der biologischen Geschlechtertrennung. Rebecca Merlic zelebriert die Befreiung von binären Identitäten, körperlicher Transformation und die Vielfalt menschlicher Individualität. Mohsen Hazrati verbindet Figuren aus iranischen Mythen und Wahrsagetraditionen mit künstlerisch modifizierten Formen künstlicher Intelligenz, um uns kryptische Ratschläge für die Zukunft zu geben. In das Innere des Menschen blickt Lauren Moffatt und schafft aus den gewonnenen Daten einer künstlichen Intelligenz und malerischen Mitteln eine vielschichtige und intime Landschaft.

Die entfesselten Utopien der Künstler*innen rütteln an gesellschaftlichen Normen und an einem rein gewinnorientierten Einsatz neuer Technologien. Mit ihren radikalen Spekulationen eröffnen sie neue Perspektiven auf unser Dasein und Miteinander. Mit ihren Visionen stärken sie Werte wie Offenheit, Diversität und Toleranz, die unsere Gesellschaft jetzt und in Zukunft prägen sollen. Und genau darin liegt auch ihre Utopie.

WO?

Haus am Lützowplatz
Lützowpl. 9
10785 Berlin

WANN?

Ausstellungslaufzeit: Samstag, 09.09. – Sonntag, 05.11.2023
Dienstag – Sonntag, 11:00-18:00
Monntag geschlossen

- Advertisement -spot_img

IHRE MEINUNG | YOUR OPINION

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

+++++++++ O P E N C A L L 2024 +++++++++

spot_img
- Advertisement -spot_img

Latest article